Lokalsport

Rote Karte drückt Stimmung vor Finale

Oferdingen. Teuer erkaufter Sieg für die Regionenliga-Kickerinnen des TSV Weilheim. Beim 4:1-Auswärtserfolg gegen den TSV Oferdingen fielen Lisa Straub (Rote Karte) und Sara Reichel (Verletzung) aus und fehlen damit am kommenden Donnerstag im Bezirkspokalfinale gegen die SGM Jebenhausen/Bezgenriet in Wendlingen (Spielbeginn18 Uhr).

Anzeige

Bereits in der siebten Minute fiel die Weilheimer 1:0-Führung durch einen Kopfball von Madeleine Walter. Der für die verletzte Christina Demertzi eingewechselten Sara Reichel gelang das 2:0 (10.). Walter (39.) und Yonca Günkizil (45.) erhöhten auf 4:0. Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel ein wenig. Das 1:4 war ein Eigentor der eingewechselten Dajana Ernst.

In der 80. Minute der Aufreger des Spiels, als die bereits angeschlagene Reichel im Oferdinger Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt wurde. In dieser Situation ließ sich die aufgebrachte Lisa Straub zu einer Äußerung hinreißen – Rote Karte. Somit ist Straub für das Pokalfinale gesperrt.ak

TSV Weilheim: Osmani – Richter, Krisch, F. Kuhn, J. Kuhn – Bizer (Ernst), Kawelke, Walter (Filip), Günkizil – Straub, Demertzi (Reichel, Darra)