Lokalsport

Schaf läuft allen davon

Leichtathletik: Fünf Medaillen für Teckvertreter bei Landesmeisterschaften in Karlsruhe

Baden-Württembergs Sprintkönig kommt aus Kirchheim: Alex Schaf (26) hat im Dress des VfB Stuttgart bei den Landesmeisterschaften in Karlsruhe den Doppeltitel über 100 und 200 Meter geholt. VfL-Youngster Tobias Corucle (17) machte es seinem Trainingspartner über 200 Meter der U20 nach und holte Gold in die Teckstadt.

Mit Sonnenbrille zum Sieg: Alex Schaf gewann in Karlsruhe sowohl über 100 als auch 200 Meter den Titel. Foto: Ralf Görlitz
Mit Sonnenbrille zum Sieg: Alex Schaf gewann in Karlsruhe sowohl über 100 als auch 200 Meter den Titel. Foto: Ralf Görlitz

Karlsruhe. Mit insgesamt fünf Medaillen sind die Athleten der Kirchheimer Trainingsgruppe von Coach Micky Corucle von den „Bawüs“ in Karlsruhe zurückgekehrt. Gold und Silber über 100 Meter sicherten sich Alex Schaf (VfB Stuttgart) und Marius Broening (LAV Tübingen). Beider Zeiten sind mit 10,55 Sekunden (Schaf) und 10,77 Sekunden (Broening) ausbaufähig, zumal die Läufer im Finale mit 1,5 Metern pro Sekunden Rückenwind zu kämpfen hatten. „Alex kann diese Saison um die 10,30 laufen“, glaubt Micky Corucle, „Marius hatte zuletzt eigentlich super trainiert, bekam dann aber muskuläre Probleme.“

Anzeige

Schaf, der seit zwei Jahren auf dem Schafhof lebt, ließ seinem 100-Metergold tags drauf noch den Titel über 200 Meter folgen. In 21,55 Sekunden blieb er als Einziger unter der 22-Sekundenmarke, der zweitplatzierte Dennis Schwarze (VfB) kam nach 22,11 Sekunden ins Ziel, Platz drei holte der Sindelfinger Tim Assenheimer (22,13) – im nationalen Vergleich allesamt keine Zeiten, mit denen bei den deutschen Meisterschaften übernächstes Wochenende in Ulm ein Podiumsplatz winken würde. Im Donaustadion um Titel mitzulaufen ist für Schaf, der in den vergangenen Monaten immer wieder an einer Achillessehnenreizung laborierte, ohnehin kein Ziel. „Nach der langen Verletzung will ich einfach fit bleiben und schnell laufen“, sagt er bescheiden.

Bei den Frauen wird die eigentlich auf der 400-Meter-Strecke beheimatete Sabrina Häfele immer mehr zur 200-Meter-Spezialistin. In Karlsruhe gab‘s für die 20-jährige Neuhausenerin im Dress des VfB Stuttgart Silber in 24,50 Sekunden hinter der neuen Landesmeisterin Nadine Gonska aus Mannheim (24,22) und vor Eva Baur aus Sindelfingen (24,76). „Ohne den Gegenwind im Finale wäre Sabrina an die 24 Sekunden herangekommen“, so Micky Corucle – die A-Norm für die DM in Ulm (24,35) sollte also kein Problem sein. Platz fünf in Karlsruhe ging an VfL-Sprinterin Katharina Reiff in 25,70 Sekunden, Häfele wurde zudem noch Fünfte über 100 Meter in 12,41 Sekunden.

Für eine faustdicke Überraschung sorgte Nachwuchshoffnung Tobias Corucle vom VfL Kirchheim. Der 17-Jährige aus Köngen, bislang immer ein wenig im Schatten seiner beiden pfeilschnellen Brüder Philipp (15) und Julian (13), holte bei den U20 in 22,55 Sekunden den Titel über 200 Meter. Sehr zur Freude des Papas: „Damit war nicht unbedingt zu rechnen“, so Micky Corucle, der dafür eine eigentlich eingeplante Medaille abschreiben musste. Die 4 x 100-Meter-Staffel der StG VfB Stuttgart, mit den beiden Kirchhei­mern Victor Bayer und Tobias Corucle, wurde nach einem Fehlstart von Ersatzläufer Alex Deckert (Steinheim) disqualifiziert. Das Quartett war trotz Abwesenheit von Philipp Corucle (verletzt) und Raphael Müller (schont sich für Jugend-EM-Quali kommendes Wochenende) als Podiumsanwärter gehandelt worden. Der Trainer nahm das Aus gelassen. „Es gibt noch viele Rennen in dieser Saison, bei denen sie zeigen können, was sie draufhaben“, glaubt Micky Corucle.

Anna-Lena Unger von der LG Teck erreichte im Diskuswurf der U20 den Endkampf, kam dort mit 32,47 Metern jedoch nicht über Platz acht hinaus. Im Kugelstoßen verpasste sie mit 10,03 Metern den Einzug ins Finale. Vereinskollege Yannick Müller belegte im Dreisprung der Männer mit 13,60 Metern Platz sechs.pet

29./30. Juni: Baden-württembergische Mehrkampfmeisterschaften Aktive und B-Jugend (Weingarten)

29./30. Juni: Süddeutsche Meisterschaften Aktive und B-Jugend Einzel (Regensburg)

30. Juni: Württembergische Schülermeisterschaften M/W 14/15 Einzel (Stuttgart)