Lokalsport

Skivereine üben den Schulterschluss

Wintersport Außer Lindachtal- und Tälesmeisterschaften gibt‘s künftig auch den Teckpokal.

Mit Tempo zum Titel: Finn Haug vom TSV Weilheim ist neuer Lindachtalmeister. Foto: Ralf Metzger

Grasgehren. Sonnig, wie immer beim TV Neidlingen - dieser kleine, aber feine Vermerk in der offiziellen Ergebnisliste des Ski-Großkampfwochenendes in Grasgehren lässt die Topbedingungen erahnen, die bei den vom TVN und den SF Dettingen ausgerichteten Rennen um die Lindachtalmeisterschaften, die Lenninger Tälesmeisterschaften und den erstmals ausgetragenen Teckpokal vorherrschten.

Diese Wettkampfform wird nach Einschätzung der lokalen Skiabteilungen durchaus eine Zukunft haben. Da die beteiligten Vereine bereits gemeinsam unter dem Dach der SG Teck trainiert hatten, kamen die Verantwortlichen zu dem Schluss, dass der Teckpokal die Lindachtal- und Tälesmeisterschaften künftig ersetzen soll. Dabei werden auch Läufer anderer lokaler Vereine, wie dem VfL und SVL Kirchheim sowie dem SC Wiesensteig, einen Startplatz erhalten. Aus diesem Rennen werden aber trotzdem noch die Tälesmeister herausgewertet. Zu diesem Ergebnis kamen die Verantwortlichen, nachdem für diese Meisterschaften in den einzelnen Klassen teilweise nur einer oder zwei Teilnehmer gemeldet waren.

Die Tagesschnellsten bei den Lindachtalmeisterschaften waren Anna-Lena Unger vom TSV Jesingen und Finn Haug vom TSV Weilheim. Bei den im gleichen Lauf gewerteten Lenninger Tälesmeisterschaften waren in den Schülerklassen Amelie Strehle vom TV Unterlenningen und Andre Belz vom den SF Dettingen erfolgreich. Bei den Aktiven gewannen Kira Bosch und Christian Heinrich (beide vom TV Unterlenningen).

Bevor die 120 Teilnehmer am Grasgehrenlift in zwei Riesenslalomläufen auf Zeitenjagd gingen, hatte der ehemalige Weltcupfahrer Berni Huber die Strecke als Vorläufer unter die Bretter genommen - kaum zufällig: Der 50-Jährige ist seit 15 Jahren Geschäftsführer der Skigebiets Grasgehren.

Prominenter Zaungast war außerdem der ehemalige Abfahrtsweltmeister Hansjörg Tauscher (50), den TVN-Ski-Urgestein Daniela „Spagge“ Ambacher aus gemeinsamen Tagen in der Nationalmannschaft kennt.fh/tb

Anzeige