Lokalsport

Tecktrio auf internationaler Bühne

Mountainbike: Fumic testet Form in Südtirol – Nachwuchstalente Pfäffle und Schmid in Buchs

Die Spitzen-Mountainbiker der Teckregion sind an diesem Wochenende bei internationalen Rennen im Einsatz. Manuel Fumic bestreitet seinen nächsten Wettkampf in Nals in Südtirol. Derweil tritt Christian Pfäffle vom MTB Teck im Schweizer Buchs an, wo auch Romy Schmid aus Holzmaden ihr erstes Junioren-Rennen fährt.

9, Fumic, Manuel, Cannondale Factory Team, , GER
9, Fumic, Manuel, Cannondale Factory Team, , GER

Kirchheim. Eine gewisse Gelassenheit ist bei Manuel Fumic zu regis­trieren. Nach dem erfolgreichen Weltcup-Auftakt mit Rang drei in Pietermaritzburg darf er sich auf dem richtigen Weg wähnen – ausruhen auf den Lorbeeren hingegen nicht. „Ich habe seit Pietermaritzburg gut trainiert“, gibt Fumic denn auch Auskunft. Das Rennen am morgigen Sonntag in Nals, nahe Bozen, ist ein Teil des Trainings, das in Richtung des zweiten Weltcuprennen in zwei Wochen im belgischen Houffalize angelegt ist. „Ich muss mir weiter Rennhärte aneignen und will Punkte holen. Auch wenn es ein Trainingsrennen ist, denke ich, dass ich vorne zu finden sein müsste“, so Manuel Fumic. Zu den schärfsten Gegnern dürften sein Cannondale-Teamkollege Marco Fontana (Italien) und U23-Weltmeister Thomas Litscher (Schweiz) zählen.

Anzeige

150 Kilometer Luftlinie nordöstlich von der Weinbau-Kommune in Südtirol, wird Christian Pfäffle (Rothaus Poison-Bikes) sein erstes MTB-Rennen in einem Elite-Feld bestreiten. In Buchs, im Kanton Sankt Gallen hat er es mit reichlich Schweizer Schwergewichten zu tun. Ganz oben auf der Startliste steht der Pietermaritzburg-Sieger Nino Schurter. Neben dem Deutschen Vizemeister Wolfram Kurschat (Neustadt), der in Buchs schon zweimal Zweiter war, stehen noch weitere Schweizer Weltklassebiker auf der Meldeliste. Doch die sind für Pfäffle sicher nicht der Maßstab. Es ist eher der Vergleich mit den deutschen U23-Fahrern wie Julian Schelb (Münstertal) und Marcel Fleschhut (Mosbach), der für ihn maßgeblich ist. Allerdings hat der Neuffener eine Woche Trainingspause hinter sich, nachdem er sich eine Erkältung eingefangen hatte. „Keine Ahnung, wie es gehen wird. Aber ich nehme das Rennen sowieso nur als Wettkampfbelastung“, sagt Pfäffle. Auch er hat schon das zwei Wochen später stattfindende Weltcup-Rennen in Houffalize im Blick.

Dort wird auch Romy Schmid aus Holzmaden (Stevens Factory Racing) ihren Einstand im Junioren-Nationalkader geben. Die 16-Jährige DM-Dritte der Jugendklasse wurde vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in den U19-Kader aufgenommen, trainiert jetzt unter der Regie von Bundestrainer Peter Schaupp. „Das klappt ganz gut. Er geht gut auf mich ein“, spricht Romy Schmid von ihren Erfahrungen während der Wintervorbereitung. Ganz zuversichtlich geht sie am morgigen Sonntag in Buchs in ihr erstes Saisonrennen. „Ich habe mehr Grundlage trainiert und denke, dass ich mich schon deutlich verbessert habe“, meint Romy Schmid, die für den TB Neuffen fährt und dort auch die Unterstützung von Trainer Torsten Binder genießt. Neben der deutschen Meisterschaft im Juli in Bad Säckingen ist ihr große Ziel die Qualifikation für die Weltmeisterschaften im österreichischen Saalfelden.

Bereits am heutigen Samstag tritt der Nürtinger Luca Schwarzbauer von MTB Teck in der Jugendklasse an. Für Schwarzbauer, der wie Pfäffle für das Freiburger Rothaus Poison-Bikes-Team fährt, ist es ebenfalls das erste Saisonrennen. Für die U17-Kategorie stellt das erste Rennen der Nachwuchs-Bundesliga in Hausach zwei Wochen später die erste Nagelprobe dar.