Lokalsport

VfL-Trio feiert Pokal-Triumph in Süßen

Süßen. Der VfL Kirchheim hat sich in Süßen die württembergische Pokalmeisterschaft für Verbandsklasse-Mannschaften im Tischtennis gesichert (ausführlicher Turnierbericht folgt). Simon Geßner, Matthias Gantert und Michael Hohl hatten dabei nur drei Spiele zu absolvieren, nachdem der TSV Kuppingen kurzfristig abgesagt hatte. Die Spiele gegen den SSV Schönmünzach, den SC Staig und die SF  Schwendi waren jeweils klare Angelegenheiten für den Verbandsligisten aus Kirchheim, der alle drei Begegnungen glatt mit 4:0 gewann und sich damit den Titel sicherte. Der berechtigt nun zur Teilnahme an den deutschen Pokalmeisterschaften Anfang Mai in Dinklage.

Die Tischtennis-Stadtmeisterschaften des VfL Kirchheim am 16. und 17. Januar werden in diesem Jahr ohne einen der Favoriten stattfinden müssen. Simon Geßner, der sich für die Jagd nach dem Titel in diesem Jahr viel vorgenommen hatte, ist für die baden-württembergischen Einzelmeisterschaften in Reutlingen nominiert, die zeitgleich stattfinden werden.tb

Anzeige