Lokalsport

Warmschießen für den Liga-Gipfel

Oberliga-Basketballer zu Gast der BG Illertal

Jetzt wird es ernst: Nach den zwei Heimspiel-Siegen müssen die VfL-Oberliga-Basketballer zum ersten saisonalen Auswärtstrip am Sonntag (13.15 Uhr) zur BG Illertal.

Kirchheim. Alles im Lot bisher. Trotz reichlich Sand im Getriebe des fast völlig neu zusammen gestellten Teams, praktisch einer Version 2.0 des Landesliga-Meisters 2014/15, steht Aufsteiger VfL Kirchheim in der Oberliga nach zwei Spielen mit weiterhin weißer Weste da. Ob das eigene Stärke oder der günstige Spielplan war – zwei Heimspiele gegen zwei Mitaufsteiger –, wird sich in den kommenden Wochen herausstellen.

Die erste Bewährungsprobe dabei ist die BG Illertal, das Gemeinschafts-Team aus Weißenhorn, Vöhringen und Senden, gleichzeitig Unterbau des ProB-Ligisten Weißenhorn Youngstars und eng mit dem Bundesligisten ratiopharm Ulm verbandelt. Das wird schon dadurch deutlich, dass Ulms Schulkoordinator Rajiv Althaus einer der Topscorer des Teams ist: In der vergangenen Saison, als die BG auf dem siebten Platz der Oberliga landete, war er mit 12,6 Punkten im Schnitt der drittbeste Punktesammler hinter Scharfschütze Simon Stromeck (15,4, 2 Dreier pro Spiel) und Martin Teboh (17,9), der als einer der wenigen die Mannschaft verlassen hat. Denn ähnlich wie die beiden ersten Gegner des VfL, Tamm/Bietigheim und Remseck, steht auch diesmal wieder eine eingespielte Truppe auf der anderen Seite des Feldes. Das reichte bisher zu einem Sieg gegen den TSV Eriskirch (91:77) und einer Niederlage beim SV 03 Tübingen 2 (69:77).

Bei den Kirchheimern ist in punkto Zusammenspiel noch Luft nach oben, das hat man gesehen. Doch so langsam findet sich das Kukiqi-Team. Ein Problem hat man für den Sonntag auf jeden Fall: Akant Sengül musste wegen der gravierenden Personalprobleme der Knights schon am Freitagmorgen mit zum Himmelfahrtskommando nach Vechta und wird erst am Sonntagfrüh zurück in Kirchheim sein – keine idealen Voraussetzungen für ein gutes Spiel des Centers am Mittag in Senden, wo die BG ihre Heimspiele austrägt.

Trotzdem muss das Kirchheimer Starensemble als Favorit gelten. Die Truppe ist heiß und will vor dem großen Showdown am Sonntag darauf gegen den Titelfavoriten TSG Reutlingen auf keinen Fall etwas anbrennen lassen.ut

VfL Kirchheim: Auerbach, Bekteshi, Gibbs, Kraft, Lawson, Morrow, Pascucci, A.Sengül, E.Sengül, Shabani, Strickland, Wanzke.

Anzeige