Lokalsport

„Wir müssen das Ding gewinnen“

Kreisliga B, Staffel 6: Titelanwärter TV Unterlenningen in Neidlingen

Nachdem der TV Unterlenningen vor knapp zwei Wochen mit seinem furiosen 4:1-Sieg im Rübholz den TSV Ötlingen an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga B, Staffel  6 abgelöst hat, führt die Fahrt des Tabellenführers zum TV Neidlingen II: eine lösbare ­Aufgabe.

Fu§ball KreisligaB6 TSV …tlingen (wei§) - TV Unterlenningenim Strafraum von Unterlenningen
Fu§ball KreisligaB6 TSV …tlingen (wei§) - TV Unterlenningenim Strafraum von Unterlenningen

Lenningen/Kirchheim. Bei der 1:3-Hinspielniederlage auf dem Unterlenninger Bühl hatte die Neid­linger Reserve lange mithalten können – Grund genug für TVU-Spielertrainer Marc Mayer, gewohnt vorsichtig zu sein: „Das wird kein Zuckerschlecken. Doch wenn wir oben bleiben wollen, müssen wir das Ding gewinnen.“ Allerdings fehlt Yusuf Cetinkaya. Gut verarbeitet hat offenbar TVU-Rivale TSV Ötlingen die Schmach im Spitzenspiel, denn letztes Wochenende folgte ein souveränes 6:2 bei den SF Dettingen II. Nächstes Jagd­opfer soll nun der TSV Holzmaden sein, der die Saison längst abgehakt zu haben scheint: Der TSVH lässt seine besten Spieler lieber in der vielversprechenden zweiten Mannschaft auflaufen. Ötlingens Spielertrainer und Torschütze vom Dienst, Birant Sentürk: „Wir haben in der Vorrunde 9:2 gegen sie gewonnen. Deshalb ist ein Sieg Pflicht. Zu Hause müssen wir jedes Spiel gewinnen.“

Anzeige

Der TSV Oberlenningen fährt übermorgen in die Bergreute, doch Gegner TSV Schlierbach hat nach dem 0:7 im Hinspiel noch etwas gutzumachen und kann der Jesinger Reserve noch Platz sechs wegschnappen. Doch Oberlenningens Spielertrainer Alessandro di Martile gibt sich vor dem Schlierbach-Trip relativ gelassen.

Den ersten Dreier in diesem Jahr fuhr jüngst der SV Nabern ein, das 6:1 in Holzmaden war ein erster Schritt in die richtiger Richtung. Am Sonntag wollen die Maier-Schützlinge gegen den schwächelnden Vizemeister TSV Jesingen II zu Hause mit dem zweiten Sieg in Folge nachlegen. Außerdem empfängt der TSV Ohmden die SFD-Reserve und kann seine Position im Top-5-Ranking der Kreisliga B weiter festigen.