Lokalsport

WM-Starter kommen nach Kirchheim

Distanzreiten Heimveranstaltung für Melanie Arnold. Die Nationalreiterin bittet am Samstag zur „Hörnle Distanz“.

Kirchheim. Zum zweiten Mal nach 2016 organisiert Distanzreiterin Melanie Arnold (40) auf der gleichnamigen Ötlinger Reitanlage im Gewand Asang 3 die „Hörnle Distanz“ - diesmal eine drei geteilte Endurance-Veranstaltung über Strecken von 40, 55 und 80 Kilometer. Die insgesamt 45 Pferdesportler aus Deutschland und der Schweiz starten am kommenden Samstag in einem halbstündigen Zeitfenster ab 8.15 Uhr und durchreiten danach mehrfach eine Runde, die durch den Rübholz-Wald übers Donzdorfer Tal bis zum Käppele beziehungsweise Tiefenbachtal und zurück führt. Die Veranstaltung endet am späten Nachmittag mit der Siegerehrung, bei der es Sachpreise und Pokale zu gewinnen gibt.

Anzeige

Auch Sabrina Arnold vor Ort

Mit am Start neben der mehrfachen Deutschen Meisterin Melanie Arnold, die einen Formtest für die EM-Qualifikation in Ermelo (Niederlande) am 14. Mai bestreitet, sind auch die beiden WM-Teilnehmerinnen Ursula Klingbeil (Gannersthofen) und Melanie Mannherz (Bietigheim-Bissingen). Beide möchten am Samstag ihre Nachwuchspferde qualifizieren. Zu den Topfavoritinnen zählt auch Titelverteidigerin Ute Wiemer aus Karlsruhe - nicht jedoch Sabrina Arnold, die im Ötlinger Reitstall lediglich zu Besuch ist und gar nicht erst an den Start gehen wird.

Bei der Distanzveranstaltung in Ötlingen gibt es drei Teilrunden von 25, 20 und 10 Kilometer Länge, welche die Teilnehmer in verschiedenen Reihenfolgen abreiten. Nach jeder Runde gibt es eine Erfrischungspause für Reiter und Pferd. Dazu gehört auch eine tierärztliche Untersuchung auf der Reitanlage.top/ma