Kirchheimer Umland

Bürger-Treff setzt auf Veränderung

Versammlung Ein neues Logo, ein neuer Name: Der Bürger-Treff geht mit der Zeit und verabschiedet sich von Altem.

Kirchheim. Die Mitgliederversammlung des Vereins „BürgerTreff - engagierte Bürger“ eröffnete Bürgermeister Günter Riemer mit Lob für das im letzten Jahr Geleistete. Trotzdem solle der Verein seine anpassungsfähige Struktur beibehalten, denn ein Problem gilt es zu beseitigen: den fehlenden Nachwuchs.

Anzeige

Der Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden Sybille Köber hatte wichtige Punkte im Visier: Die Umsetzung der Namensänderung von „Bürgerbüro“ zu „Bürger-Treff“ hatte ein neues Logo zur Folge. Außerdem gibt es inzwischen eine Sprechstunde, in der sich Menschen, die gerne im Bürger-Treff arbeiten würden, melden können. Dieses Angebot wurde und wird rege angenommen.

Weitere wichtige Ereignisse waren das Sommerfest und der Adventsstand. Sybille Köber betonte, dass der Bürger-Treff sich weiterhin bemüht, am gesellschaftlichen und sozialen Netz Kirchheims mitzuweben. Als Perspektive für 2017 nannte sie vorrangig die Gewinnung neuer Mitarbeiter. Außerdem soll der Bürger-Treff bekannter werden, und freie Stellen sollen vergeben werden.

Nach Kassenbericht mit Entlastung des Kassiers und des Beirats wurden zwei interne Gruppen vorgestellt: die Walking-Gruppe und die Gruppe „Bewegung mit Musik“. Anschließend stand die Wahl von fünf Beiratsmitgliedern an. Neu beziehungsweise wiedergewählt wurden folgende Personen: Gerda Knorr, Sybille Köber, Hans Joachim Riecker, Margarete Schenk und Ilse Schlenker. Zum Schluss wurden noch folgende Gruppen geehrt: 10 Jahre Leih­oma/Leihopa, je 20 Jahre Erwerbslosen- und Laufbahnberatung, Bewegung mit Musik, English Conversation Circle, Vorsorgende Papiere und Zustelldienst. pm