Kirchheimer Umland

Endstation für Christbäume

Weihnachten An unterschiedlichen Sammelstellen in Kirchheim werden die Bäume gesammelt.

Kirchheim. Ausgediente Christbäume kann man am Samstag, 7. Januar, an verschiedenen Sammelstellen in Kirchheim und den Teilorten ablegen.

In Kirchheim gibt es folgende Sammelstellen: Milcherberg am Kindergarten Dürerweg, Badwiesen/Schöllkopfstraße, Alleenstraße/Geflügelmarkt, Eichendorff-/Aichelbergstraße, Eichendorff-/Jesinger Straße, Eichendorff-/Limburgstraße, Sudetenstraße beim Sportplatz, Aichelberg-/Freiwaldaustraße, Altvaterweg beim Parkplatz Thomaskirche, Tannenbergstraße/Bulkesweg, Ziegelwasen, Kitteneshalde beim Kinderspielplatz, Esslinger Steige/Im Münzen beim Trafohäuschen, Au-/Eugenstraße, Lindachallee/Klosterwiesen, Bushaltestelle Laubersberg, Bushaltestelle Zu den Schafhofäckern, beim Spielplatz Alter Schafhof/Höhenweg, Würstlesberg, Beethovenstraße/Notzinger Steige sowie Schimmingweg/Nürtinger Straße.

In Lindorf wird die Bevölkerung gebeten, ihre Weihnachtsbäume am Samstag, 7. Januar, ab 9 Uhr am Gehwegrand behinderungsfrei zur Abholung bereitzulegen. Die Jugendfeuerwehr holt sie dann ab und bittet für diesen Service um eine kleine Spende. Eine Ablagemöglichkeit besteht außerdem in den Eichwiesen unterhalb des Bolzplatzes neben dem Regenüberlaufbecken.

In Ötlingen kann man die Bäume am ehemaligen „Farrenstallgelände“, nördlich der Lauterbrücke, und auf der Grünfläche an der Lindorfer Straße stadtauswärts rechts nach der Fußgängerampel an der Einfahrt zum Wohngebiet „Zum hinteren Berg“ ablegen.

In Jesingen können die Einwohner ihre Bäume ebenfalls am Samstag ab 9.30 Uhr am Gehwegrand bereitlegen. Die Fußballjugend des TSV Jesingen bittet für die Abholung der Bäume um eine kleine Spende.

In Nabern werden die Einwohner gebeten, die Christbäume ab 9 Uhr am Gehwegrand bereitzulegen. Eine Spende nimmt die Jugendfeuerwehr Nabern gerne entgegen.pm

Anzeige