Kirchheimer Umland

Flüchtlinge suchen neues Zuhause

Vier syrische Familien aus Dettingen wollen raus aus den beengten Verhältnissen

Seit März leben 24 syrische Flüchtlinge in einem alten Haus in der Mittleren Straße. Wirklich wohl fühlen sich die Familien dort nicht. Gerade für die Kinder ist es viel zu eng. Doch die Suche nach einer Alternative gestaltet sich nicht leicht.

Wohnungssuche für syrische Kontingentflüchtlinge in Dettingen
Wohnungssuche für syrische Kontingentflüchtlinge in Dettingen

Dettingen. Die Menschen, die in der Mittleren Straße leben, sind Kontingentflüchtlinge. Das bedeutet, dass sie ein paar Sorgen weniger haben als „normale“ Asylbewerber. Zum Beispiel die Sorge um das Bleiberecht. Das hatten sie schon in der Tasche, als sie mit dem Flieger in Deutschland landeten. Die syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge sind auf Einladung der Bundesrepublik Deutschland in Dettingen.

Andere Probleme teilen sie mit Tausenden von Flüchtlingen, die derzeit versuchen, in Deutschland einen Fuß auf den Boden zu kriegen. Die Wohnungssuche ist ein Problem, und kein kleines. Deutsche Vermieter sind dafür bekannt, dass sie ihre Wohnungen lieber leer stehen lassen, wenn ihnen die Nasen der Bewerber nicht passen.

Dass er nicht an Flüchtlinge vermietet, hat AK-Asyl-Mitglied Hermann Pölkow, der die Syrer bei der Suche unterstützt, noch keiner ins Gesicht gesagt. Muss er auch gar nicht. Pölkow weiß, was die Gründe sind, wenn jemand am Vorabend eine Wohnung zu vermieten hat, und am nächsten Morgen nicht mehr. „Da sind jede Menge Ängste da. Andere Sprache, andere Kultur“, sagt Pölkow. Hinzu kommen bürokratische Hürden. Eine Wohnung für eine sechsköpfige Familie darf nur „so und so viel“ Euro kosten. Der Betrag reicht häufig nicht, um auf den umkämpften Mietmärkten im Landkreis Esslingen auch nur den Hauch einer Chance zu haben. „Oft hätten die Flüchtlinge kein Problem damit, in eine kleine Wohnung zu ziehen. Die Vermieter wollen aber keine sechs Leute in einer Dreizimmerwohnung haben“, sagt Pölkow.

Der Mitarbeiter des AK Asyl bricht eine Lanze für seine Schützlinge. „Das sind sehr ordentliche Menschen“, sagt er, und Kollegin Anita Hack bestätigt: „Der Hausmeister sagt, dass das hier die ordentlichste Gemeinschaftsunterkunft ist, die er kennt.“ Damit sprechen sie offen eine Sorge an, die wohl viele Vermieter umtreibt. Eine weitere können sie von vornherein ausräumen: „Die Miete wird vom Jobcenter gezahlt.“

Die Mitarbeiter des AK Asyl hoffen, dass die Flüchtlinge eine Wohnung finden, die nicht allzu weit von Dettingen entfernt liegt. „Sonst können wir die Leute nicht betreuen“, sagt Hermann Pölkow. Völlig ab vom Schuss dürfen die Wohnungen seiner Meinung nach nicht sein. „Die Leute müssen beispielsweise zum Alphabetisierungskurs nach Nürtingen fahren. Ohne Auto wird das schwierig, wenn man auf dem Land wohnt.“

Familie Sbelo lebt mit vier kleinen Kindern in zwei Zimmern. Mit den anderen Familien teilt sie sich zwei Küchen und vier Toiletten. Der Vater würde mittlerweile überall hinziehen. „Hauptsache eine Wohnung“, sagt er. „Es muss auch nicht Dettingen sein.“ Sbelo könnte sich gut vorstellen, in Esslingen zu leben. Dann hätte er es nicht so weit in die Kinderklinik. Dort ist er regelmäßig mit einem seiner vier Kinder. Die Tochter wurde bei einem Bombenangriff in Syrien am Auge verletzt.

Dieses Schicksal teilt das kleine Mädchen mit einem Spross der Familie Alassali. Der schon erwachsene Sohn ist aufgrund eines Bombenangriffs fast vollständig erblindet. Der andere wurde bei einem Raketenangriff schwer am Kopf verletzt. „Wegen der Kriegsverletzungen unserer Kinder wäre es wichtig, wenn wir eine bessere Wohnung bekommen könnten“, sagt Alassali. Besondere Ansprüche hat auch er keine.

Familie Alassali und andere brauchen dringend mehr Platz. Bisher wohnen die Flüchtlinge in dem Haus in der Mittleren Straße. Fot
Familie Alassali und andere brauchen dringend mehr Platz. Bisher wohnen die Flüchtlinge in dem Haus in der Mittleren Straße. Fotos: Jean-Luc Jacques
Wohnungssuche für syrische Kontingentflüchtlinge in Dettingen
Wohnungssuche für syrische Kontingentflüchtlinge in Dettingen
Anzeige