Polizeiberichte

Autofahrer wegen dreifachem versuchtem Mord in Haft

Symbolbild

Altbach Ein 25-jährige Pkw-Lenker, der am Montagmorgen in Altbach eine 42 Jahre alte Frau sowie ein zweijähriges Kind bei einem Unfall schwer verletzt hat, ist vorläufig festgenommen worden. Gegen den Fahrer ermitteln mittlerweile die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen wegen des Verdachts des dreifach versuchten Mordes.

Der 25-Jährige befuhr mit einem VW Polo gegen 8.15 Uhr die Schillerstraße entgegen der Einbahnstraße. Ersten Ermittlungen nach soll der Mann kurz vor der Einmündung in die Hofstraße mit seinem Wagen beschleunigt haben und ungebremst geradeaus auf zwei Frauen und einen kleinen Jungen auf dem gegenüberliegenden Gehweg zugerast sein.

Eine der beiden Fußgängerinnen konnte gerade noch zur Seite springen. Der zwei Jahre alte Junge wurde von dem Pkw erfasst und zur Seite geschleudert. Die 42-Jährige stürzte durch die Kollision mit dem VW zu Boden. Im Anschluss soll der 25-Jährige mit dem Fahrzeug zurückgesetzt, die Frau erneut überrollt und mitgeschleift haben. Sie musste von der Feuerwehr unter dem Fahrzeug befreit werden.

Das Kind erlitt schwere Verletzungen und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Die Frau zog sich schwerste Verletzungen zu. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die 42-Jährige befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr.

Die Ermittlungen zu dem Motiv des Mannes dauern an. Der 25-jährige Deutsche wurde am Dienstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Er wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. lp

Anzeige