Polizeiberichte

Drogendealer in Haft

Symbolbild

Kirchheim Wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermitteln eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen und die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen fünf Männer im Alter zwischen 18 und 27 aus verschiedenen Esslinger Kreisgemeinden. Ein 24-Jähriger aus Kirchheim, der nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen als Drahtzieher des Drogenhandels gilt, befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Bereits vor mehreren Monaten hatten Ermittlungen der Kriminalpolizei einen ersten Tatverdacht gegen die Beschuldigten ergeben, der sich nach und nach erhärten ließ. Auf richterliche Anordnung durchsuchten die Ermittler schließlich am Mittwoch die Wohnungen der fünf Männer. Dabei fanden und beschlagnahmten sie neben anderen Beweismitteln insgesamt rund 40 Gramm Kokain, über 6.000 Euro mutmaßliches Dealergeld, eine außer Betrieb befindliche Indoor-Anlage zum Anbau von Marihuana und eine erlaubnispflichtige Schusswaffe. Vier der Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

Der 24-Jährige, bei dem es sich um einen iranischen Staatsangehörigen handelt, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart im Laufe des Donnerstags dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der den Beschuldigten in Untersuchungshaft nahm. Auch die anderen Männer werden wegen unerlaubten Drogenhandels zur Anzeige gebracht. Bis sie sich gegebenenfalls gerichtlich verantworten müssen, befinden sie sich auf freiem Fuß. Gegen einen 20-Jährigen unter ihnen, bei dem die Schusswaffe aufgefunden wurde, wird außerdem wegen unerlaubten Waffenbesitzes ermittelt. lp

Anzeige