Polizeiberichte

Ein Toter und ein Schwerverletzter bei einem Unfall auf der A8

Foto: SDMG/Woelfl
Foto: SDMG/Woelfl

Weilheim. Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstag auf der A8 bei Weilheim in Fahrtrichtung München ereignet. Ein 53-Jähriger fuhr mit seinem Skoda auf dem rechten Fahrstreifen. Ihm folgte ein Kleinlaster. Auf dem mittleren Fahrstreifen näherte sich ein Lkw, der auf den rechten Fahrstreifen wechselte, dabei aber übersah, dass die Fahrzeuge dort langsamer fuhren. Der Lastwagen fuhr zuerst auf den Kleinlaster auf, schob ihn auf den Skoda und anschließend beide gegen die Betonwand. Der Fahrer des Kleinlasters war nicht angegurtet und wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Skodafahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde leicht verletzt und ebenfalls in eine Klinik transportiert. Neben Rettunsgdienst und Polizei waren auch die Feuerwehr Kirchheim und die Autobahnmeisterei im Einsatz. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn komplett gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 70 000 Euro.lp


Anzeige