Polizeiberichte

Essen angebrannt

Symbolbild

Kirchheim. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Donnerstagabend, kurz nach 21 Uhr, zu einem Wohnhaus in den Fliederweg ausgerückt.

Dort hatte die 77-jährige Bewohnerin das Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen, wodurch dieses anbrannte und eine starke Rauchentwicklung verursachte. Die Seniorin erlitt offenbar eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Das Haus wurde von der Feuerwehr Kirchheim, die mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften ausgerückt war, durchlüftet. Ein Gebäudeschaden entstand nach derzeitigem Kenntnisstand nicht. lp

Anzeige