Polizeiberichte

Fahrfehler mit großer Auswirkung

Reichenbach. Zwei Leichtverletzte, hoher Sachschaden und eine voll gesperrte B 10 sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Freitagnachmittag. Eine 20-jährige Frau war gegen 16.57 Uhr auf der B 10 unterwegs in Richtung Göppingen, als sie auf Höhe Reichenbach im Verlauf einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Dort prallte sie mit ihrem Peugeot gegen die Mittelleitplanke. Dann übersteuerte sie ihr Fahrzeug, schleuderte nach rechts und kollidierte dort mit dem Kia eines 60-jährigen Mannes. Während der Kia nach rechts auf den Seitenstreifen geriet, schleuderte die 20-Jährige wieder zurück an die Mittelleitplanke, wo ihr Auto dann stehen blieb. Dabei flüchtete der Hund der jungen Dame aus dem stark beschädigten Peugeot. Er wurde jedoch später unversehrt von einer Polizeistreife auf der B 10 bei Ebersbach aufgegriffen. Die beiden Autofahrer wurden dagegen leicht verletzt. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von circa 16 000 Euro. Aufgrund des Rückstaus kam es wenige Meter hinter der Unfallstelle zu einem weiteren Verkehrsunfall. Während zwei Autofahrer auf der linken und der rechten Spur die Situation rechtzeitig erkannten und bremsten, bemerkte dies ein dritter Fahrer zu spät und fuhr auf beide Autos auf. Dabei wurde niemand verletzt. Der Sachschaden belief sich hier auf weitere 6 000 Euro. Die B 10 musste während der Unfallaufnahme bis um 18.15 Uhr halbseitig gesperrt werden. Es kam zu weiteren Staus.

Anzeige