Polizeiberichte

Falsches Signal

Fahranfänger fährt trotz roter Ampel los

Ein Auto ist am Freitagmorgen nach einem Unfall auf den Bahnschienen stehen geblieben und hat den Zugverkehr lahm gelegt.

Dettingen. Ein 18-jähriger VW-GolfFahrer war gegen 7 Uhr auf der B 465 von Owen herkommend in Richtung Kirchheim unterwegs. Um nach Dettingen abzubiegen, musste er an einer roten Ampel anhalten.

Als sich die Schranken der parallel verlaufenden Bahnlinie öffneten, fuhr der Fahranfänger los, obwohl die Ampel für die Linksabbieger immer noch Rot anzeigte. Er kollidierte mit dem entgegenkommenden Chevrolet eines 37-Jährigen. Da der 37-Jährige nach rechts dem VW ausweichen wollte, landete sein Auto auf den Gleisen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Bergung musste der Bahnverkehr für knapp zwei Stunden gesperrt bleiben. Notfallmanager der Deutschen Bahn kamen an die Unfallstelle, um abzuklären, ob an der Bahnanlage etwas beschädigt worden ist.

Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf rund 10 000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Verkehr konnte auf der B 465 während der Unfallaufnahme nur einseitig vorbeigeführt werden.lp

Anzeige