Polizeiberichte

Gegenverkehr gefährdet

Symbolbild

Kirchheim Das Polizeirevier Nürtingen ermittelt seit Samstagmittag wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung gegen einen 76-jährigen Mann aus einer Reutlinger Kreisgemeinde und sucht in diesem Zusammenhang nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise des 76-Jährigen gefährdet worden sind.

Anzeige

Der Mann war mit einem schwarzen VW-Polo kurz nach 14.30 Uhr auf der B 465 von Dettingen kommend in Richtung Owen unterwegs, fuhr auffallend langsam und in Schlangenlinien und kam mehrfach auf den Gegenfahrstreifen. Laut Zeugenaussage mussten dabei mehrere Fahrzeuge des Gegenverkehrs ausweichen und abbremsen um einen Zusammenstoß mit dem Polo zu verhindern. Im Bereich Owen wurden demnach mindestens zwei Pkw durch die Fahrweise des 76-Jährigen konkret gefährdet.

Der Mann fuhr in Owen von der Bundesstraße ab und konnte in Frickenhausen-Linsenhofen von einer Streifenbesatzung kontrolliert werden. Dabei wurde eine medizinische Ursache für die Fahrweise des 76-Jährigen festgestellt. Ein Rettungsdienst brachte den Fahrer anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Zeugen oder Geschädigte, die am Samstagmittag zwischen Frickenhausen-Linsenhofen und Kirchheim unterwegs waren, gefährdet wurden oder andere Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Nürtingen in Verbindung zu setzen. Telefon 07022/9224-0. lp