Polizeiberichte

Holzhütte am Sportgelände abgebrannt

Foto: SDMG / Kohls

Kirchheim In der Nacht zum Jahreswechsel waren im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen zirka 430 Einsätze zu verzeichnen. Dabei handelte es sich vor allem um Streitigkeiten, Sachbeschädigungen, betrunkene Personen und Verstöße gegen das Waffengesetz durch unerlaubtes Führen von Schreckschusswaffen. Zudem wurden insgesamt 65 Brände verzeichnet, die überwiegend auf unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern zurückzuführen waren. Dabei wurden vor allem Mülleimer, Container für Altkleider, Hecken, Gebäude aus brennbarem Material und Fahrzeuge beschädigt. Mindestens fünf Personen wurden durch Feuerwerkskörper verletzt.

In Jesingen wurde um 3.14 Uhr der Brand einer Holzhütte in der Holzmadener Straße gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Hütte beim dortigen Sportgelände bereits im Vollbrand. Im weiteren Verlauf konnte zudem ein Brand an einem Container festgestellt werden, der sich in der Nähe befand.

Der Schaden wird auf circa 15 000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07021/5010 um Zeugeninweise. lp

Anzeige