Polizeiberichte

Kind schwer verletzt

Leinfelden-Echterdingen. Ein kleines Kind hat bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in Echterdingen so schwere Verletzungen erlitten, dass es mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Ein 29-Jähriger befuhr gegen 17 Uhr mit seinem Opel Corsa die Nikolaus-Otto-Straße Richtung Ortsausgang. Aufgrund der tief stehenden Sonne übersah er das Rotlicht der Fußgängerampel an der Kreuzung zur Gutenbergstraße. Der Wagen des Mannes erfasste den knapp drei Jahre alten Jungen, der mit seinem Laufrad bei Grün den Fußgängerweg überquerte. Die Mutter ging wenige Meter hinter ihrem Sohn, konnte jedoch nicht mehr reagieren. Der Kleine wurde zunächst an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgt, bevor er in die Klinik geflogen werden konnte. Der Fahrer erlitt einen schweren Schock und musste ebenso wie die Mutter vom Rettungsdienst versorgt werden.


Anzeige