Polizeiberichte

Konfirmationsgeld geklaut

Frickenhausen. Am Samstagnachmittag hat in Linsenhofen ein Mann einem 14-jährigen Konfirmanden 340 Euro abgenommen und ist daraufhin mit der Bahn nach Nürtingen geflüchtet. Der 24-jährige Täter und der Jugendliche trafen gegen 14.47 Uhr am Bahnhof Linsenhofen aufeinander. Der Junge hatte 340 Euro Bargeld bei sich, das er zur Konfirmation geschenkt bekommen hatte und an einem Bankautomaten einzahlen wollte. Nach einem Gespräch nahm der 24-Jährige dem Jungen das Geld ab und flüchtete in die Tälesbahn in Richtung Nürtingen. Die sofort informierte Polizei leitete eine Fahndung ein, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren. Eine davon entdeckte den Täter auf dem Bahnhofsgelände in Nürtingen, der dann über die Bahngleise in Richtung Bismarckstraße flüchtete. Dort stellten ihn die Polizisten nach kurzer Verfolgung. Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, weshalb die Beamten Pfefferspray einsetzten. Bei dem Gerangel wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Bei dem Festgenommenen wurde ein entsprechender Bargeldbetrag aufgefunden und sichergestellt. Das Polizeirevier Nürtingen bittet unter der Telefonnummer 0 70 22/9 22 40 um Zeugenhinweise, insbesondere zu dem Vorfall am Bahnhof Linsenhofen.

Anzeige

Wendlingen. In der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz nach Mitternacht, ist der Polizei eine Auseinandersetzung unter mehreren Flüchtlingen in der Unterkunft in der Heinrich-Otto-Straße gemeldet worden. Wie sich herausstellte, hatte das anwesende Sicherheitspersonal vor Ort versucht, eine Schlägerei zu schlichten, wurde aber daraufhin mit Gegenständen beworfen. Einer der Männer hatte sich zusätzlich mit einem Messer bewaffnet und ging in drohender Haltung auf einen Sicherheitsmitarbeiter zu. Vor Ort konnten dann durch die Polizei die drei Rädelsführer ausgemacht und festgenommen werden. Die drei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren wurden nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ein Mann wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt und kam in eine Klinik.

Wernau. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein bislang unbekannter Täter in eine Firma in der Borsigstraße in Wernau eingedrungen und hat mehrere Gegenstände entwendet. Der Einbrecher brach die Eingangstür zu den Werkstatträumen auf und entwendete hier zwei Laptops und mehrere Werkzeuge sowie Maschinen. Anschließend wurde auch der angrenzende Büroraum durchsucht. Der Wert des Diebesgutes ist bislang nicht bekannt. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0 70 21/50 10 um Zeugenhinweise.

Esslingen. Am Freitagabend gegen 18.45 Uhr ist der Polizei gemeldet worden, dass offensichtlich der Autokonvoi einer Hochzeitsgesellschaft auf der B10 in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs sei und dort den gesamten Verkehr aufhalten würde. Die Fahrzeuge konnten dann auf Höhe der Anschlussstelle Mettingen angehalten und kon-trolliert werden. Es stellte sich hierbei heraus, dass der Konvoi den gesamten Verkehr auf der B10 behindert hatte und teilweise fast bis zum Stillstand genötigt haben soll. In diesem Zusammenhang sucht das Polizeirevier in Esslingen noch Zeugen oder Geschädigte, die den Vorfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11/39 90-3 30 zu melden.lp