Polizeiberichte

Mann mit Messer verletzt - Tatverdächtiger festgenommen

Symbolbild

Esslingen. Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 21 Jahre alten Mann, dem zur Last gelegt wird, am Donnerstagabend in Brühl einen 27-Jährigen mit einem Messer angegriffen und verletzt zu haben. Der Beschuldigte befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge begegneten sich die beiden Männer gegen 20.50 Uhr im Bereich der Heinrich-Gyr-Straße, worauf der Tatverdächtige offenbar unvermittelt ein Messer gezogen und den 27-Jährigen damit schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt haben soll. Der Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Tatverdächtige war zwischenzeitlich geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der neben mehreren Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden war, verlief zunächst ergebnislos. Das mutmaßlich bei der Tat verwendete Messer wurde unweit des Tatorts aufgefunden und sichergestellt.

Nachdem sich noch in der Nacht erste Hinweise auf den 21-jährigen Tatverdächtigen ergeben hatten, durchsuchten Spezialkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz dessen Wohnung in einem nahegelegenen Mehrfamilienhaus. Hierbei konnte der Mann nicht angetroffen werden. Als dieser am Freitagmorgen, gegen 8.30 Uhr, zu seiner Wohnanschrift zurückkehrte, wurde er von den Einsatzkräften vorläufig festgenommen.

Der deutsche Staatsangehörige wurde am Freitagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Esslingen dauern an. Zeugen, die die Tat beobachtet oder im Bereich der Heinrich-Gyr-Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-330 zu melden. lp

Anzeige