Polizeiberichte

Radlerin dank Helm nur leicht verletzt

Symbolbild

Köngen Nochmals recht glimpflich ist der Sturz einer 14-jährigen Fahrradfahrerin am Dienstagmorgen ausgegangen.

Die Jugendliche war zusammen mit Schulfreundinnen gegen 7.30 Uhr auf der abschüssigen Steinbruchstraße unterwegs, als der Gruppe ein Auto entgegenkam. Weil die vorausfahrenden Mädchen abbremsten und die 14-Jährige dies zu spät bemerkte, bremste sie schärfer ab und verlor dabei die Herrschaft über ihr Mountainbike. Sie flog über den Lenker und stürzte mit dem Kopf voraus auf den Asphalt.

Dem getragenen Helm sei Dank, dass sie offensichtlich nur leichte Verletzungen davontrug. Dennoch wurde sie vorsorglich für weitere Untersuchungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. lp

Anzeige