Polizeiberichte

Randalierer in Gewahrsam genommen

Symbolbild

Unterensingen Ein randalierender 36-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag mehrere Polizeieinsätze in der Fabrikstraße ausgelöst.

Gegen 16.30 Uhr war die Polizei alarmiert worden, weil der Mann Glasflaschen vom zweiten Stock eines dortigen Mehrfamilienhauses auf die Straße geworfen hatte. Bei der anschließenden Kontrolle verhielt sich der 36-Jährige zunächst einsichtig und beseitige die Scherben.

Gegen 18 Uhr wurden die Beamten erneut in die Fabrikstraße gerufen, nachdem der 36-Jährige vor den vorbeifahrenden Pkw eines 45-Jährigen auf die Straße gesprungen war. Anschließend soll er gegen die Motorhaube des Dodge getreten sowie mit Fäusten und dem Kopf gegen die Fahrertür geschlagen haben. Zudem beleidigte er den Autofahrer.

Mehrfachen Aufforderungen einer zwischenzeitlich eingetroffenen Streifenwagenbesatzung der Polizeihundeführer, Abstand zu Mensch und Tier zu halten, kam er nicht nach, sodass er unter Einsatz von Diensthund und Schlagstock in Gewahrsam werden musste. Dabei beleidigte er die eingesetzten Beamten. Der 36-Jährige erlitt auch durch Bisse des Diensthundes leichte Verletzungen. Er wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Der Polizeiposten Wendlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht noch Zeugen. Insbesondere ein weiterer Autofahrer, der von dem Tatverdächtigen offenbar durch die öffnete Scheibe seines Wagens geschlagen wurde, wird gebeten, sich unter Telefon 07024/92099-0 zu melden. lp

Anzeige