Polizeiberichte

Rauch im Wohncontainer

Symbolbild
Köngen. Rauch aus einem Zimmer im Wohncontainerkomplex in der Straße Mühlehof hat am Sonntagmittag zu einem größeren Einsatz der Rettungskräfte geführt. Kurz nach zwölf Uhr hatte ein Bewohner die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem er Qualm aus dem Zimmer eines Mitbewohners dringen sah. Die Wohncontainer wurden vorsorglich geräumt. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 26 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, konnte schnell Entwarnung geben. Ein kokelndes Handtuch und ein angeschmortes Bett wurden mittels einer Kübelspritze abgelöscht. Nachdem das Zimmer durchlüftet worden war, konnten alle Bewohner wieder ihre Räume beziehen. Der Sachschaden wird auf etwa 50 Euro geschätzt. Eine auf dem Bett vergessene Zigarette dürfte ersten Ermittlungen zufolge die mögliche Brandursache gewesen sein. lp

Anzeige