Polizeiberichte

Stromausfall nach Brand in Transformatorenhaus

Symbolbild

Holzmaden Ein Kurzschluss im Bereich eines Niederspannungsverteilers dürfte ersten Ermittlungen zufolge möglicherweise die Ursache für den Brand in einem Transformatorenhaus am Mittwochmittag gegen 12.50 Uhr in der Bahnhofstraße gewesen sein.

Die Feuerwehr, die mit 29 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand, sodass der Rettungsdienst, der vorsorglich mit zwei Fahrzeugen angefahren war, nicht zum Einsatz kommen musste.

In der Folge des Brandes kam es zu Überspannungsschäden in umliegenden Gebäuden sowie zu einem Stromausfall in Teilen von Holzmaden und Weilheim. Mitarbeiter des Energieversorgers sind zur Schadensbehebung vor Ort. Der entstandene Sachschaden an dem Verteiler und dem Transformatorenhaus wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. lp

Anzeige