Polizeiberichte

Verkehrsbehinderungen nach Auffahrunfall

Symbolbild

Wernau. Ein Auffahrunfall hat am Dienstagmorgen zu Verkehrsbehinderungen auf der B 313 geführt. Eine 28-jährige Toyotafahrerin befuhr gegen sieben Uhr den linken der beiden Fahrstreifen in Richtung Nürtingen, als sie verkehrsbedingt stark bremsen musste. Der 27-jährige Fahrer eines VW-Transporters hinter ihr krachte trotz Vollbremsung mit Wucht auf den noch rollenden Toyota. Weil aus dem Transporter Öl auslief und sich großflächig auf der Fahrbahn verteilte, musste die Feuerwehr Wernau mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften ausrücken und die ausgelaufenen Betriebsstoffe binden.

 

Zusätzlich musste die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Die Straßenmeisterei war ebenfalls vor Ort. Beide Fahrstreifen in Richtung Nürtingen waren bis zehn Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde in dieser Zeit über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Transporter musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 17.000 Euro geschätzt. lp

Anzeige