Unzugeordnete Artikel

Junger Diplom-Braumeister mit Ambitionen

Der Braumeister Daniel Singh ist 22 Jahre alt und kommt aus Weilheim. Er hat in Weihenstephan ein Studium zum Diplom-Braumeister absolviert und bei der Geislinger Brauerei Kaiser sowie in Stuttgart bei Dinkelacker gearbeitet. Zudem hat er sich bei verschiedenen Brauereien in Südafrika informiert. Seit einem Jahr ist er nun Braumeister einer Gasthausbrauerei in Sulzbach an der Murr. Die Anlage dort hat Daniel Singh gepachtet.

Die Bier-Marke Neben den durchschnittlich sechs Bieren, die er für das Restaurant braut, arbeitet Daniel Singh an seiner eigenen Bier-Marke. „SinghBräu“ soll sie heißen und einen Löwen auf dem Etikett haben - eine Anspielung auf seinen indischen Nachnamen, der übersetzt „Löwe“ bedeutet. Zu seiner Linie sollen - neben dem Weilheimer Zähringer Bier, das ein eigenes Etikett bekommt - vier Sorten gehören: Helles, Pils, Weizen und Pale Ale.

Das Weilheimer Bier Ein Aushängeschild für die Stadt Weilheim soll das neue Zähringer Bier sein. Es ist ein dunkles, rötliches Bier vom Typ Märzen. Es wird nach dem deutschen Reinheitsgebot und aus regionalen Zutaten hergestellt. Daniel Singh verwendet dafür die Malzsorte Cara-Dunkel sowie Tettnanger und Hallertauer Hopfen. Rund 2 000 Liter des Weilheimer Biers werden nun hergestellt. Es dauert vier Wochen, bis das Getränkt fertig gebraut ist.

Pläne Daniel Singhs Traum ist es, irgendwann eine eigene Bierbrauerei zu eröffnen - am liebsten in Weilheim.bil

Anzeige