Unzugeordnete Artikel

Mit moderner Technik unterwegs

Förderung Der Landkreis Esslingen hat für das Projekt „Emissionsfreie Straßenmeisterei“ knapp 390 000 Euro erhalten.

Kreis. Der Landkreis Esslingen hat für sein Wasserstoffprojekt eine Bundesförderung in Höhe von 388 500 Euro erhalten. Damit werden zwei Brennstoffzellen-Fahrzeuge für die Straßenmeistereien beschafft. Der Aufbau der Betriebsdienstfahrzeuge für die Straßenmeistereien im Landkreis Esslingen und Göppingen ist bereits in Gang. Die Förderung erhält der Kreis für sein Projekt „Emissionsfreie Straßenmeisterei“ im Rahmen des nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Zusammen mit einer Förderung des Landes in Höhe von 200 000 Euro stehen dem Kreis für den Auf- und Ausbau der Brennstoffzellentechnologie mehr als eine halbe Million Euro an Fördermitteln zur Verfügung. „Mir ist es wichtig, nicht in Konzepten zu verharren, sondern zu handeln. Unser Projekt ist beispielgebend für die Innovationskraft der Unternehmen, Einrichtungen und Hochschulen in unserem Landkreis“, sagt Landrat Heinz Eininger. „Damit setzen wir Impulse für eine erfolgreiche Gestaltung des Strukturwandels.“

Die Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von 4,6 Tonnen werden als Pilotserienfahrzeuge aufgebaut. Bei dem Projekt kooperiert der Landkreis Esslingen mit der Hochschule Esslingen, dem Unternehmen Elektrofahrzeuge Stuttgart und weiteren Partnern aus der regionalen Wirtschaft. Der Lieferzeitpunkt für das erste Brennstoffzellenfahrzeug ist im Frühjahr 2022 vorgesehen.pm


Anzeige