Unzugeordnete Artikel

Radsaison 2018

Von April bis Oktober radelten, in 14-tägigem Rhythmus, zwei Gruppen jeweils in die Umgebung von Kirchheim und in die angrenzenden Regionen. Die sportlich ambitionierten Radfahrer fuhren dienstagnachmittags circa 40 bis 60 Kilometer, während die auf Freitagnachmittag eingestellten Pedaleure das Fahren im gemäßigten Tempo bevorzugten und dabei etwa 25 bis 30 Kilometer zurücklegten. Treffpunkt war jeweils um 14 Uhr auf dem Ziegelwasen.

Die außergewöhnlich gute, lang anhaltend stabile Wetterlage in diesem Jahr gab den Radfahrern einen zusätzlichen Motivationsschub, immer mit guter Laune genussvoll in die Pedale zu treten.

So nutzten die Dienstagsradler unter anderem diese Saison auch dazu, vier anstatt wie üblich drei Ganztagestouren durchzuführen. Tourenführer Willi Braun hatte für die im Juni, Juli, August und September durchgeführten Tagesausflüge anspruchsvolle Strecken ausgesucht, die von den Teilnehmenden mit Begeisterung angenommen wurden. Das gute Wetter trug auch dazu bei, dass in der Saison insgesamt 385 Radler mitfuhren, so viele wie noch nie zuvor. Die Addition der gefahrenen Kilometer aller Teilnehmer, einschließlich der zwölf Halbtagestouren, summiert sich auf beachtliche 22 074 Kilometer. Erfreulich ist auch, dass sich bis auf wenige „Plattfüße“ keine Unfälle ereigneten.

Das Radfahren im gemäßigten Tempo zu genießen, ist das Privileg der Freitagsradler. Tourenleiter sind Hannelore und Horst Stein, die die Gruppen über ausgewählte Wegstrecken mit Umsicht führten. Dadurch konnten die Teilnehmer immer wieder mal im weiteren Umfeld von Kirchheim Überraschungen erleben und Neuentdeckungen machen. Bei den zwölf Halbtagestouren legten die 140 Radler zusammen insgesamt 3 862 Kilometer zurück.

Die Radtourenleiter beider Gruppen hatten alle Strecken im Vorfeld geplant und natürlich auch entsprechende Pausen mit einer Einkehr organisiert.

Jetzt haben die Akteure Zeit und Muße, sich in gemütlichen Gesprächsrunden beim Radler-Treff, alle vierzehn Tage donnerstags im Café Sammel-Tasse im Bürger Treff, über Erlebtes auszutauschen und mit zunehmender Hoffnung auf das kommende Frühjahr zu blicken.

Alle Radfahrer, die Interesse haben, an Radtouren vom Bürger Treff teilzunehmen, sind herzlich willkommen. Im Spätherbst und im Winter bietet sich dazu auch im Radler-Treff Gelegenheit, schon mal Kontakt aufzunehmen. Günter Glühmann

Anzeige