Newsticker

Auf Dach liegen geblieben

Aichelberg. Trotz Wintereinbruchs: Das ganz große Chaos blieb den meisten Bewohnern der Region am Freitag erspart. Heftige Schneefälle sorgten insbesondere in höheren Lagen für eine Schneedecke von bis zu 15 Zentimetern. Das Polizeipräsidium Ulm registrierte nur wenige Glätteunfälle.

Anzeige

Bis 13 Uhr krachte es fünfmal. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Ein Fahrer hatte gegen 8 Uhr die Vorfahrt beim Einbiegen auf den Autobahnzubringer zur A 8 am Aichelberg in Fahrtrichtung Stuttgart missachtet und konnte nicht mehr bremsen. Beim Zusammenstoß mit einem anderen Auto wurden beide Fahrer leicht verletzt. Ein Auto überschlug sich dabei und blieb auf dem Dach liegen. Die restlichen vier Unfälle verliefen ohne Verletzte. Insgesamt beziffert die Polizei den Sachschaden auf etwa 34 000 Euro.

Trotz der wenigen Unfälle mussten die Autofahrer auf der A 8 zwischen der Autobahnausfahrt Mühlhausen und Hohenstadt sehr viel Geduld aufbringen. Ein Autofahrer war am Morgen gegen 10 Uhr mit Sommerreifen unterwegs. Bei geschlossener Schneedecke stellte sich sein Fahrzeug quer und blockierte die Fahrbahn Richtung München. So entstand ein Stau auf einer Länge von bis zu 20 Kilometern bis weit nach 12 Uhr.lp