Newsticker

Ein Kugelschreiber und seine Folgen

Gruibingen. Ein Kugelschreiber sorgte auf der Autobahn für einen Unfall mit hohem Sachschaden.

Anzeige

Am Freitag kurz vor 18 Uhr staute sich der Verkehr aufgrund eines Unfalls am Albaufstieg der Autobahn in Richtung München. Kurz nach dem Tunnel kam der Verkehr wieder zum fließen mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 bis 40 Stundenkilometer.

Zu diesem Zeitpunkt bückte sich ein 37-jähriger Mann aus Neu-Ulm in den Fußraum seines Pkw. Er wollte einen heruntergefallenen Kugelschreiber aufheben. Als er sich gebückt im Fußraum befand, stockte vor ihm der Verkehr. Dies bemerkte der 37-Jährige nicht und fuhr ungebremst auf eine vor ihm stehende 38-Jährige aus Karlsruhe auf. Die Frau wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die vor ihr stehende 25-Jährige aus dem Landkreis Esslingen geschoben.

Durch den Unfall zogen sich alle drei Beteiligten leichte Verletzungen zu. Zudem wurde im Auto der 38-Jährigen ein 45-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Die Autos des Neu-Ulmers und der Karlsruherin mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand ein Schaden von jeweils etwa 15 000 Euro. Das Auto der 25-Jährigen blieb fahrbereit, hatte jedoch einen Schaden in Höhe von rund 5 000 Euro. Durch den Unfall gab es auf der Autobahn einen Rückstau von insgesamt rund 15 Kilometern Länge. lp