Kirchheim

Literatur lässt sich mit dem Rad erkunden

Kirchheim. Der Verkehrsverein Teck-Neuffen präsentiert von Mai bis Juli die Veranstaltungsreihe „Kultur an besonderen Orten“. Unter dem Motto „Per Pedal zur Poesie“ radeln die Teilnehmer auf den Spuren von Max-Eyth.

Anzeige

Direkt zum Start der Kulturwochen führt am 1. Mai eine Radtour von Kirchheim auf die Albhochfläche. Die Tour beginnt am Geburtshaus von Max Eyth. Sie führt von Kirchheim über Owen zum Mörikehaus nach Ochsenwang. Am Naturschutzzentrum Schopfloch bietet sich die Gelegenheit zur Mittagsrast. Von der Albhochfläche geht es dann über Weilheim und Bad Boll zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs streift die Route Stationen von Hermann Hesse, Eduard Mörike und weiteren Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die ihre Spuren in der Region hinterlassen haben.

Für diese 60-Kilometer-Tour steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Die Ganztagestour eignet sich für geübte Radfahrer mit guter Kondition. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung ist bei der Kirchheim-Info per E-Mail tourist@kirchheim-teck.de oder telefonisch unter der Nummer 0 70 21/50 25 55 möglich.pm