Kirchheim

Parkinson-Tag in der Kirchheimer Klinik

Kirchheim. Viele Menschen leiden an Parkinson, alleine in Deutschland sind es 350 000 bis 400 000 Menschen. Der fünfte Parkinson-Tag der Klinik Kirchheim am Samstag, 9. April, bietet eine abwechslungsreiche Mischung von Vorträgen und aktiven Übungen.

Anzeige

Der Parkinson-Tag in der Stadthalle Kirchheim beginnt um 10 Uhr. Dr. Uwe Mauz, Chefarzt der Klinik für Neurologie in Kirchheim, stellt die verschiedenen Gesichter der Parkinsonkrankheit vor. Die Physiotherapeutin Christiane Eisfeld von der Klinik Kirchheim beschreibt in der Folge „Muskeln wie Wachs – die Therapie des Rigors.“ Um 11 Uhr erläutert Dr. Mauz die Therapie der Parkinsonkrankheit und weist auf „Neues bei Parkinson“ hin. Die Logopädin Bianca Steiner schließt mit aktiven Übungen zum Thema „Mund fit“ an. Nach der Mittagspause steht um 12.45 Uhr „Richtig ernähren bei Parkinson“ auf dem Programm. Die Ernährungsberaterin Dr. Silke Lichtenstein gibt entsprechende Tipps. Für Fragen stehen die Referenten auch im Anschluss zur Verfügung.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung der Kreiskliniken Esslingen ist kostenlos. Nähere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.kk-es.de. pm