Newsticker

Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche

Kreis Esslingen. Mehrere Bürger aus dem Kreis Esslingen haben sich am Montag bei der Esslinger Kriminalpolizei gemeldet. Sie hatten eine E-Mail von einer Rechtsanwaltskanzlei aus München erhalten. In dem Schreiben wird den Betroffenen mitgeteilt, dass gegen sie Schadensersatzforderungen wegen Urheberrechtsverletzung bestehen. Im Internet sollen sie geschützte Filme, TV-Serien oder Musikdateien widerrechtlich heruntergeladen haben. Die Kanzlei schlägt in dem Schreiben eine außergerichtliche einvernehmliche Einigung als Vergleichsangebot vor. Mit einer Einmalzahlung von 146,95 Euro wären alle Schadensersatzansprüche abgegolten. Die Betroffenen werden in dem Schreiben gebeten, den Betrag mit einem beiliegenden Vordruck zu überweisen.

Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt vor dieser neuen bundesweiten Betrugsmasche. Bürger, die eine solche E-Mail erhalten haben, sollen nicht auf das „Angebot“ eingehen und die E-Mail sofort löschen. Bereits geschädigte Personen können Anzeige erstatten.lp

Anzeige