Kirchheim

Zigeuner-Jazz in und auf der Bastion

Kirchheim. Seit 70 Jahren lebt die Familie Reinhardt in Kirchheim. „Wir sind stolz darauf, Zigeuner zu sein, auf unsere Kultur und auf unsere Musik“, sagt Bruno Reinhardt, das Familienoberhaupt. Aber nach 70 Jahren sind die Reinhardts auch echte Kirchheimer und die Zeit ist nun wohl endgültig reif für ein gemeinsames Projekt mit dem Club Bastion.

Anzeige

Am Freitag, 8. Juli, beginnt der Abend entgegen der Ankündigungen bereits um 20 Uhr mit einem Film über den Familienstamm der Reinhardts in der Bastion.

Im Anschluss um 21 Uhr eröffnet die Gruppe um Grancino Reinhardt in der Bastion das kleine Festival. Mit dabei: Ismael Reinhardt (Geige), Brady Winterstein (Gitarre), Grancino Reinhardt (Gitarre), Gino Roman (Kontrabass), Billy Weis (Gitarre). Durch den Abend führt Brunos Neffe, der ausgebildete Sänger Fausto Reinhardt.

Ebenso wird Fausto den Samstag auf der Bastion begleiten, wenn „Hotclub de Zigan“ mit Schmitto Kling (Geige), Helmut Weis (Piano), Jani Lehmann (Bass) und Forello Reinhardt (Gitarre) ab 18 Uhr aufspielt. Zu Gast ist dann noch Donita Reinhardt (Gesang). Bei ganz schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Keller statt.

Nun fragt man sich ja derzeit allgemein, wie viel Integration muss sein und wie viel Kultur darf bleiben? Sicher kommen in dieser Frage alle Besucher der Antwort einen Schritt näher.pm