Lokales

Feuerwehr befreit Unfallopfer.

Ein Auffahrunfall führte am Dienstagabend zu einem Großaufgebot an Rettungskräften und stundenlangen Behinderungen auf der B 465 bei Dettingen.

Dettingen. Eine 25-jährige Seatfahrerin war gegen 17 Uhr auf einen verkehrsbedingt haltenden Nissan aufgefahren. Der Nissan wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen davor haltenden Golf geschoben. Der 51-jährige Fahrer des Nissan musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden, da sich die Türen nicht mehr öffnen ließen. Er und der 55-jährige Golffahrer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 25 000 Euro. Die B 465 war in Fahrtrichtung Owen für zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. lp/Foto: 7aktuell/Christian Schlienz

Anzeige