Lokales

Kein Dornröschenschlaf

Planung für „Ötlinger Straße Süd“ in Notzingen

Für den Bereich südlich der Ötlinger Straße in Notzingen wird es ein städtebauliches Konzept geben. Dies beschloss der Gemeinderat einstimmig in seiner jüngsten Sitzung.

Notzingen. „Die Aufwertung der Ortsmitte durch den möglichen Neubau an der Hochdorfer und Ötlinger Straße wird nun auf der gegenüberliegenden Seite fortgesetzt“, erklärte Jürgen Holder von der Firma Geoteck. Das Ingenieurbüro wird die Entwicklung des Plangebiets „Ötlinger Straße Süd“ umsetzen, wie der Gemeinderat einstimmig beschloss.

Anzeige

„Es ist eine umfangreiche städtebauliche Analyse notwendig, um ein Konzept erstellen zu können. Es gibt Handlungsbedarf, denn es liegt eine schwierige Gemengelage vor“, so der Planer. Für die gemischte Baufläche von knapp 3 800 Quadratmetern gibt es keinen Bebauungsplan, ein Teil davon sind noch Wiesen. „Der Bereich soll moderat nachverdichtet werden“, versprach Jürgen Holder. Unter anderem soll die Keplerstraße verlängert werden.

Rudolf Kiltz hält das Vorgehen, ein Ingenieurbüro mit Konzeption und Umsetzung zu beauftragen, zweckmäßig. „Der Bereich gehört zur Ortsmitte. Das ganze Gebiet mit einzubeziehen, ist sinnvoll – so gibt es keinen Dornröschenschlaf“, ist er überzeugt.