Lokalsport

Hop-Hop-Tänzer lassen in Bayern aufhorchen

Friedberg. Kirchheims Hip-Hop-Tänzer im Glück. Bei den offenen bayrischen DAT-Meisterschaften haben Mitglieder des Move Clubs Kirchheim einen Titel, drei Vizetitel und etliche Topplatzierungen eingefahren. Insgesamt zwölf Hip-Hopper des Vereins traten in Friedberg gegen Konkurrenz aus anderen Bundesländern an. Sechs der Kirchheimer tanzten in den unterschiedlichen Altersgruppen der Solosektion vor den Wertungsrichtern.

Anzeige

In diesen Sektionen, wie Solo und Duo, verlaufen die Wettkämpfe immer spannend, wissen die Tänzer doch bis zum Schluss nicht, welche Titel gespielt werden. „Jeder Tänzer muss versuchen, die unbekannte Musik so gut es geht zu interpretieren und zu vertanzen“, weiß Trainer Sascha Priklopil. Das gelang den Kirchheimern perfekt, denn neben einem fünften und einem vierten Platz sowie drei dritten Rängen durfte sich Leah Hass über den Meistertitel in der M-Reihe Junioren 2 freuen.

Für die vier Duos lief es ebenso erfolgreich. Drei der Duos feierten nach dem Finale lautstark, denn sie ertanzten sich jeweils den Vizemeistertitel. Vizemeister wurden hier Steffi und Jessica Guimaraes in der M-Reihe der Adults, Leah Hass und Julia Wild in der M-Reihe Junior 2 und Tabea Fuchs und Larissa Fiordaranci in der M-Reihe Junior 1. Das vierte Duo mit Leonie Götz und Elisa Damanti schrammte knapp am Treppchen vorbei – sie wurden Vierte.cr