Kirchheim

Umfrage: Schauen Sie noch Fernsehen?

Kirchheim. Der Begriff „Fernsehen“ sagt jedem etwas. Doch wie lange noch? Immer weniger Menschen schalten ARD, ZDF, RTL und Co. in der vertrauten Flimmerkiste ein. Stattdessen streamen sie auf Portalen wie Netflix und Sky oder informieren sich per Smartphone. Wie sieht es in Kirchheim mit dem Benutzen des Fernsehers aus? Der Teckbote hat sich in der Kirchheimer Fußgängerzone umgehört, ob die Bürger für Nachrichten, Filme und Serien noch einschalten. Alicia Schaub

Alles von A bis Z benutzt Giovanna Santonocito aus Kirchheim. Egal ob Handy, Fernsehen oder Netflix – in ihrem Alltag verwendet sie jedes Medium. Wenn sie sich entscheiden müsste, bliebe sie aber doch beim TV: „Am liebsten schaue ich Sender wie RTL, Pro Sieben und ZDF.“

Auf keinen Fall „fernsehgeil“ möchte Horst Vöckel aus Lindorf durch übermäßigen Konsum werden. Deshalb verzichtet er vollkommen auf Smartphone sowie Streamingportale. Beim Fernsehen achtet er auf das richtige Maß: „Lieber verbringe ich meine Zeit mit Sport.“
„Ich bin old-fashioned, was das Thema angeht“, entgegnet Agnieszka Strycharczyk aus Hamburg entschlossen. Sie achtet auf wenig Konsum von Medien, da sie eine Vorbildfunktion für ihre Familie erfüllen möchte: „Wir essen lieber gemeinsam und sprechen miteinander.“
Keine „tief gehenden Infos“ bieten die TV-Nachrichten für Willi Kamphausen aus Kirchheim. Das Einzige, was ihm im Fernsehen weiterhilft, sind Dokumentationen. Für Nachrichten ist sein Smartphone zuständig: „Da find‘ ich alle notwendigen News, und das Ding hab ich immer dabei.“
„Ein Buch aus Papier ist mir lieber“, beteuert Annetta Sassano. Fernsehen liegt ihr weniger, streamen überhaupt nicht. Auf dem neuesten Stand bleibt sie am liebsten durch das Radio oder Handy. Das Smartphone benutzt sie hauptsächlich zum Informieren.
Anzeige