Weilheim und Umgebung

Die Entstehungsgeschichte des Randecker Maars

foto: markus brändli
Foto: Markus Brändli

Bissingen. Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb veranstaltet am morgigen Mittwoch, 18. September, von 14 bis 15 Uhr eine Führungen in das Naturschutzgebiet Randecker Maar. Landschaftsführerin Sieglinde Dollmann erklärt die Entstehungsgeschichte des Vulkankraters. In den Ablagerungen des ehemaligen Maarsees fanden Wissenschaftler fossile Reste der tertiären Fauna und Flora. Deshalb gehört es auch zu den national bedeutendsten Geotopen. Treffpunkt ist der Parkplatz Randecker Maar, circa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Ochsenwang. pm


Anzeige