Weilheim und Umgebung

Führung im Randecker Maar

Bissingen. Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb bietet am Mittwoch, 18. Mai, von 14 bis gegen 15.30 Uhr eine Führung in das Naturschutzgebiet Randecker Maar an. Die Leitung hat Sieglinde Dollmann, ehrenamtliche Landschaftsführerin am Naturschutzzentrum. Im Mittelpunkt stehen die Entstehungsgeschichte dieses Vulkankraters und Fragen der Landschaftspflege. Das Randecker Maar ist ein einzigartiges erdgeschichtliches Zeugnis des Schwäbischen Vulkans. In den Ablagerungen des ehemaligen Maarsees fanden Wissenschaftler fossile Reste der tertiären Fauna und Flora. Das Randecker Maar wurde aus diesem Grund in die Liste der national bedeutendsten Geotope aufgenommen.

Treffpunkt ist der Parkplatz Randecker Maar; etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Ochsenwang in Richtung Schopfloch rechts. Nach der Führung besteht die Möglichkeit, sich im Biosphärenlädle auszutauschen und über regionale Produkte zu informieren. pm


Anzeige