Polizeiberichte

Brände gelegt - Ein Huhn stirbt

Ostfildern  Am Samstagmorgen haben Unbekannte auf der Feldgemarkung zwischen Ostfildern-Nellingen und Esslingen-Zollberg offensichtlich vorsätzlich mehrere Brände gelegt und mehrere tausend Euro Sachschaden verursacht. Ab 07.10 Uhr gingen mehrere Notrufe bei den Leitstellen von Feuerwehr und Polizei ein. Ein Hühnerstall und ein mehrere Meter entferntes Gewächshaus wurden teilweise in Brand gesetzt. Brandbedingt starb ein Huhn, ein weiteres wurde schwer verletzt. Weitere ca. 400 Meter davon entfernt brannte eine größere Holz-Gartenhütte und wurde dadurch unbenutzbar. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 44 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und mit der Unterstützung eines Polizeihubschraubers nach den Brandstiftern. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter Tel. 0711/70913 Zeugen. (lp/Foto: SDMG/Kohls)
Anzeige