Polizeiberichte

Schluss mit Lustig

Einsatz Ein Kirchheimer hatte im Kabarett eine Waffe bei sich.

Reutlingen/Kirchheim. Am Donnerstagabend ist es in der Reutlinger Stadthalle zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Schuld war ein 30-jähriger Kirchheimer.

Anzeige

In der Stadthalle trat an diesem Abend der Kabarettist Dieter Nuhr auf. Gegen 23 Uhr stellte sich der Künstler im Foyer zusammen mit dem 30-Jährigen für ein gemeinsames Foto auf. Der Fan hob für das Foto sein Shirt an, sodass eine im Hosenbund steckende Pistole für zahlreiche umstehende Personen gut sichtbar wurde. Anschließend überdeckte der Mann die Waffe wieder.

Mehrere Polizeistreifen wurden daraufhin zur Stadthalle beordert. Die Polizisten nahmen den Kirchheimer beim Verlassen der Stadthalle fest. Die Pistole entpuppte sich als ungeladene, aber täuschend echt aussehende Soft­air-Waffe. Diese ist zwar frei verkäuflich, unterliegt aber dennoch strengen waffenrechtlichen Normen. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die Untersuchungen zur rechtlichen Beurteilung der Waffe und der Motivation, diese bei einer öffentlichen Veranstaltung mitzuführen, dauern an. lp