Serie Weihnachtsaktion

Mehr als 70 000 Euro im Spendentopf

Zahlreiche Menschen aus der Region unterstützen die Weihnachtsaktion des Teckboten

Weihnachten 2014 ist vorbei, dennoch gehen noch immer zahlreiche Spenden zugunsten der Teckboten-Weihnachtsaktion bei uns ein. Wir danken herzlich allen Unterstützern.

Robert Wolf hat zugunsten der Teckboten-Weihnachtsaktion auf dem Wochenmarkt in Kirchheim Äpfel, Honig, Süßmost und Spirituosen
Robert Wolf hat zugunsten der Teckboten-Weihnachtsaktion auf dem Wochenmarkt in Kirchheim Äpfel, Honig, Süßmost und Spirituosen verkauft. Auch Eismann Jürgen Albrecht war mit seinen Söhnen Ben und Colin für die gute Sache im Einsatz.Fotos: Deniz Calagan/Jörg Bächle

Kirchheim. Mehr als 70 000 Euro befinden sich mittlerweile auf den Spendenkonten der Teckboten-Weihnachtsaktion. Freuen dürfen sich über dieses Geld drei Organisationen aus der Region rund um die Teck: die Kirchheimer Lebenshilfe, der Rehaverein für den Aufbau sozialer Psychiatrie im Landkreis und der Dettinger Verein Forum Altern, der sich um die Belange der Senioren kümmert.

Anzeige

Seinen Teil beigetragen zu diesem beachtlichen Spendenbetrag hat auch Eismann Jürgen Albrecht. Schon seit vier Jahren legt er sich kräftig für die Weihnachtsaktion ins Zeug – mit tatkräftiger Unterstützung seiner fünfjährigen Söhne Ben und Colin.

Heuer hat er sich etwas Neues einfallen lassen: Die Kunden des Eismanns konnten ein niedliches Stofftier-Eisbärchen erwerben und damit Gutes tun. „Die Bärchen haben reißenden Absatz gefunden. Viele haben auch noch eine Spende dazugegeben“, freut sich Jürgen Albrecht. Insgesamt sind 1 075 Euro für die gute Sache zusammengekommen. Wir danken herzlich dem Eismann, seinen Zwillingen und seinen Kunden.

Ein großes Dankeschön geht auch an Robert Wolf aus Kirchheim. Er hat an zwei Samstagen im Dezember auf dem Kirchheimer Wochenmarkt Äpfel, Honig aus eigener Imkerei, frisch gepressten Süßmost und Spirituosen verkauft und den Erlös zu 100 Prozent zugunsten der Weihnachtsaktion des Teckboten gespendet. 1 000 Euro gingen auf einem unserer Spendenkonten ein. Vielen Dank!

Ebenfalls auf dem Wochenmarkt, aber auch auf dem Weihnachtsmarkt in der Teckstadt war die Konditormeisterin Beate Bientzle aus Unterlenningen im Einsatz. Für den guten Zweck verkaufte sie ihre leckeren Pralinen und ihre köstliche Schokolade. Der Unterlenningerin ist es wichtig, die Weihnachtsaktion zu unterstützen. „Wir können alle etwas für die Region tun“, betont sie. Der Erlös in Höhe von 500 Euro kommt den drei Organisationen der Weihnachtsaktion zugute. Wir sagen Danke!

Besuch erhielten wir dieser Tage auch von Willi Ebensperger, der 255 Euro vorbeibrachte. Das Geld wurde von den Kunden des Gasthauses Hirsch mit Metzgerei in Jesingen gespendet. Herzlichen Dank!

Gutes getan hat auch das Netzwerk der Bürgerinitiative des Schafhofes. Zusammen mit dem Posaunenchor hat das Netzwerk auf dem Schafhof den lebendigen Adventskalender 2014 mit weihnachtlichen Klängen und gemeinsamem Singen ausklingen lassen. Es war ein

Die Spenden kommen ohne Abzüge bei den Organisationen an

gelungener Abschluss mit Gebäck, heißem Glühwein, Apfelpunsch und Leberkäswecken sowie kleinen Geschenken für die Kinder. Die Abschlussfeier spülte 155 Euro in den Spendentopf. Dankeschön!

100 Euro erhielten wir außerdem von „Frisur & Fitness“ in Kirchheim. Wie Ute Hepperle-Gerscht mitteilte, ließen ihr die Kunden des Geschäfts diesen Betrag für die gute Sache zukommen. Auch dafür bedanken wir uns herzlich.

Der Teckbote nimmt gerne noch weitere Spenden entgegen, die wir ohne Abzüge an die Projektteilnehmer weiterleiten. Wer spenden möchte, kann eine der rechts aufgeführten Bankverbindungen nutzen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Der Eismann und seine beiden Zwillinge mit den Eisbären spenden für Weihnachtsaktion
Der Eismann und seine beiden Zwillinge mit den Eisbären spenden für Weihnachtsaktion