Kirchheim

21 neue Wohnungen am Mühlkanal

Grundstückstausch Der Tennisclub Kirchheim verlegt Clubhaus und Tennisplätze. An der Arnulfstraße entstehen drei Neubauten.

Symbolbild: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Grundstückstausch in Kirchheim: Der Tennisclub Kirchheim (TCK) will sein Gelände arrondieren. Tennisplätze, Parkplätze und Clubhaus sollen deshalb auf die andere Seite des Mühlkanals verlegt werden, wo sich jetzt schon der Großteil des Trainingsbetriebs abspielt. Künftig soll es den TCK also nur noch nördlich des Kanals geben. Südlich wiederum sollen drei neue Gebäude entstehen. Der Neubau ganz im Westen ist als reines Bürogebäude angedacht, die anderen beiden sollen Wohngebäude werden. Insgesamt sind an dieser Stelle 21 neue Wohneinheiten geplant.

Anzeige

Die drei Gebäude, die viergeschossig sind oder zumindest wirken, erstellt ein Bauträger, der dem Tennisclub das Grundstück abkauft. Zu den Wohnungen sollen Garagenstellplätze gehören, die in einem Sockelgeschoss unterhalb der eigentlichen Wohngebäude entstehen. Die Anfahrt zur Garage erfolgt von der Stuttgarter Straße aus über die Arnulfstraße.

Was allerdings den künftigen Tennisbetrieb betrifft, so werden die Anwohner der Arnulfstraße entlastet: Die Zufahrt zum Sportgelände soll nämlich von Norden her geregelt werden und über die Erschließung des Gewerbegebiets in der Au erfolgen. Die Schellingstraße muss hier also entsprechend verlängert werden. Diese Anbindung hat außerdem den Vorteil, dass sie als Zufahrt zur Grünschnittsammelstelle dient. Dadurch wird dann auch die Saarstraße in Zukunft entlastet.

Das neue Vereinsheim des Tenniclubs soll ein Anbau an die bestehende Tennishalle sein, auf vereinseigenem Gelände, nördlich des Kanals. Zusätzlich ist angedacht, dass der Verein noch weiter nach Norden expandiert - auf Grundstücke, die bislang noch im Eigentum der Stadt sind.

Was Tennisclub und Bauträger vorhaben, hat der Gemeinderat planungsrechtlich wieder einen Schritt vorangebracht: Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan auf dem bisherigen Clubgelände südlich des Kanals erfolgte einstimmig.Andreas Volz