Kirchheim

Ab Montag werden die ersten Schüler am Rauner-Campus unterrichtet

*
*

Kirchheim. Knapp eineinhalb Jahre nach dem offiziellen Spatenstich ist es so weit: Am Montag kann der Schulbetrieb im ersten Bauabschnitt, dem „Lernhaus 1“, am Campus Rauner starten. Dann haben Schüler der Rauner-Gemeinschaftsschule, der Werkrealschule und der Teck-Grundschule erstmals in ihrem neuen Schulgebäude in der Limburgstraße Unterricht.

Anzeige

Der Umzug betrifft rund 400 Kinder und Jugendliche, die ab kommender Woche am Campus Rauner unterrichtet werden. Diese Zahl wird sich auf bis zu 800 erhöhen, wenn nach der Fertigstellung von „Lernhaus 2“ die Teck-Realschule von der Aichelbergstraße an den Campus verlegt wird. Das soll bis spätestens 2019 passieren. In einem dritten Bauabschnitt werden die bestehenden Gebäude der Raunerschule in Schuss gebracht und saniert.

Der neue Schulcampus in Kirchheim stellt für beide Schulen einen gemeinsamen Lebens- und Lernraum zur Verfügung. Im Rahmen der Ganztagsbetreuung ist eine multifunktionale Nutzung des Campus möglich. Langfristig soll ein Schulverbund entstehen, in dem regulärer Unterricht weiterhin getrennt stattfindet. pm