Infoartikel

Das Ausbildungsjahr 2013/14 in Zahlen

5 080 Jugendliche haben im nun abgelaufenen Ausbildungsjahr 2013/14 in den Kreisen Esslingen und Göppingen die Beratung der Agentur für Arbeit in Anspruch genommen. Das waren 1,0 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen ist im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozent auf 5 275 gesunken. Im Landkreis Esslingen haben sich 3 032 Jugendliche von der Arbeitsagentur beraten lassen (3,7 Prozent mehr als im Vorjahr). Das liegt laut Bettina Münz von der Göppinger Arbeitsagentur daran, dass der Trend zur schulischen Fortsetzung der Laufbahn im Kreis Esslingen mittlerweile etwas abebbt. Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen sank im Landkreis um 0,1 Prozent auf 3 463. Insgesamt liege die Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt in den Landkreisen Esslingen und Göppingen im baden-württembergischen Trend, sagte Bettina Münz. Zum Ende des Ausbildungsjahres am 30. September 2014 hatten 28 Jugendliche im Göppinger Agenturbezirk noch keine Ausbildungsstelle oder haben mit einem Alternativangebot der Berufsberatung begonnen (Vorjahr: 53). 222 junge Leute waren zwar bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz nicht erfolgreich, konnten aber eine Qualifizierungsmaßnahme beginnen, um ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt zu verbessern (Vorjahr: 319).alm

Anzeige