Kirchheim

„Nachhaltigkeit ist elementar“

Umwelt Die Volksbank lud 100 Kunden in das neue Kompetenzzentrum bei Feess ein.

Kirchheim. Bei einer Abendveranstaltung der Volksbank Kirchheim-Nürtingen hat sich alles ums Thema Nachhaltigkeit gedreht. Unter dem Motto „Verantwortungsbewusst handeln. Nachhaltig investieren“ hatte die Genossenschaftsbank rund 100 Firmen- und Private-Banking-Kunden in das neu eröffnete Kompetenzzentrum für Kreislaufwirtschaft bei Heinrich Feess nach Kirchheim eingeladen.

Anzeige

Der Unternehmer hatte vor rund 20 Jahren das Recycling von Bauschutt konsequent vorangetrieben - heute ist er Preisträger des Deutschen Umweltpreises und europaweit Vorreiter in der Branche. Täglich kommen im angrenzenden Recyclingpark tausende Tonnen Bauschutt an, aus dem Beton für neue Bauvorhaben gewonnen wird. „Wir sind als Genossenschaftsbank tief mit dem Thema Nachhaltigkeit verwurzelt“, betonte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mauch. „Der Kern der genossenschaftlichen Idee ist die Förderung unserer Mitglieder - langfristig und ohne kurzfristige Renditeziele. Wir denken nachhaltig.“

Im Anschluss an die Grußworte erläuterte Ingo Speich, Leiter des Portfoliomanagements Nachhaltigkeit bei Union Investment, warum das Thema auch aus der Welt des Kapitalmarkts nicht wegzudenken sei. Er berichtete von strikten Nachhaltigkeitskriterien, die Union Investment aktiv umsetze. Sein Fazit: Nachhaltigkeit stifte Mehrwert. Sie umfasse ökologische, soziale und ökonomische Aspekte. „Nachhaltigkeit ist heute ein elementarer Bestandteil bei der Investmentanlage“, so Ingo Speich. pm