Kirchheim

Neu im Kursangebot

Familie. Der jüngst bekannt gewordene „Babyboom“ schlägt sich auch im FBS-Programm nieder. Zum Beispiel im Projekt „Wellcome“, einer modernen Form der Nachbarschaftshilfe. Ehrenamtliche „Engel“ helfen im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes, entlasten die Eltern, kümmern sich mal um Geschwisterkinder oder geben Tipps. Dazu sucht die FBS noch weitere Helferinnen und Helfer. Weil immer mehr Väter an Gruppen teilnehmen, heißen die deshalb seit einiger Zeit Eltern-Kind-Gruppen. Väter sind dabei ausdrücklich erwünscht. Kinder von sechs bis zwölf können im „Box-Camp“ die Grundtechnik des Boxens kennenlernen. Im Kontrastprogramm dazu steht ein Achtsamkeits-Kurs für Kinder ab elf Jahren oder ein mehrtägiger Kurs „Vokabeln genial einfach lernen“. Aktiv. Unter dem Titel „Sicher durch die Nacht“ findet ein Selbstverteidigungskurs für jedermann statt. Ende September startet auch ein Studienkurs über tibetischen Buddhismus. Im Frauenforum bietet die FBS Motto-Wanderungen an, zum Beispiel ein „sagenhaftes“ Wanderseminar zur Sybille von der Teck. Neu auch die Tinnitus-Atemtherapie. Absolute Trendthemen sind die Technik des „Tapens“ bei Muskelverspannungen und Sportverletzungen sowie jetzt auch Zumba und Faszien-Yoga. Kreativ. Wohnaccessoires aus Beton sind zurzeit sehr beliebt, in der FBS gibt’s dafür Kurse zum Selbermachen. „Malen für Männer“ die gerne malen wollen, sich aber nicht in die meist weiblich belegten Kurse trauen. Selbstverständlich gibt’s auch bei den Kochkursen immer wieder Neues. Die Initiative „Mach’s Mahl – gutes Essen für Baden-Württemberg“, kümmert sich um Genießersnacks, die nicht nur gegessen, sondern auch fotografiert werden. Auch hier natürlich ein Trend, der in den sozialen Medien bereits total „in“ ist.aba

Anzeige